chevron_left
chevron_right

«Logistics Hall of Fame» beruft neue Juroren

Die Logistics Hall of Fame hat kurz vor der diesjährigen Abstimmungsphase die Berufung von vier neuen Jury-Mitgliedern bekannt gegeben. Erstmals wählen dürfen:

  • Christian Doepgen, Chefredakteur und Verlagsleiter des International Transport Journal (ITJ), Basel (Schweiz)
  • Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie e.V. (VDA), Berlin (Deutschland)
  • Markus Olligschläger, Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik e.V. (BWVL), Bonn (Deutschland)
  • Heike van Hoorn, Geschäftsführerin Deutsches Verkehrsforum e.V. (DVF), Berlin (Deutschland)

Das «Logistics Hall of Fame Council» nominiert zunächst aus allen Einsendungen Persönlichkeiten für die Aufnahme in die Weltruhmeshalle der Logistik sowie die Finalisten für den «Logistics Leader of the Year». Wer am Ende des Jahres geehrt wird, entscheidet die Jury. Insgesamt stimmen Jury-Mitglieder aus elf Ländern darüber ab, wer Ende 2020 in die «Logistics Hall of Fame» einzieht und wer die Auszeichnung «Logistics Leader of the Year» verliehen bekommt.

Die Juroren stammen aus der Wirtschaft, den Medien, aus Verbänden und der Politik oder sind als Wissenschaftler tätig. Verliehen werden beide Auszeichnungen anlässlich des jährlichen Gala-Empfangs Anfang Dezember, der 2020 bereits zum zehnten Mal im Erich Klausener Saal des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin, stattfindet.

Mehr Infos zur Ruhmeshalle unter www.logisticshalloffame.net